Call for Papers - Studentenforum transforma #4

Wie schon in den letzten Jahren setzt auch die wieder auf die aktive Teilnahme interessierter StudentInnen und will explizit auch eine Plattform für die Diskussion eigener Arbeiten bieten.
Das Studentenforum, das sich in den vergangenen Jahren als Ort des Austauschs für Studierende sowohl mit KommilitonInnen als auch mit renommierten WissenschaftlerInnen aus der ganzen Welt etabliert hat, ist von allen Seiten als außerordentlicher Gewinn empfunden worden. Vor allem die Anbindung der studentischen Panels an die Gesamtkonferenz hat vielfältige Möglichkeiten des Austausches geboten. So konnten zum einen die Studierenden ihre Arbeiten vor einem fachkundigen Publikum präsentieren und Anregungen für weitere Forschungstätigkeiten erhalten. Zum anderen gingen gerade auch von den studentischen Beiträgen wichtige Impulse aus, die auch die Debatten des akademischen Fachpublikums nachhaltig bereicherten.
Mit dem Oberthema "Revolutionen. Konzepte, Diskurse und Praktiken gegenwärtigen revolutionären Handelns" bietet sich in diesem Jahr tatsächlich ein breites inhaltliches Diskussionsfeld auch für studentische Beiträge, da innerhalb dieses Themenrahmens sowohl praktisch - politische Analysen als auch abstraktere theoretische Reflexionen gesellschaftlicher und kultureller Praxen gleichermaßen Raum haben.
Das Studentenforum orientiert sich inhaltlich an den Oberthemen der Konferenz, beabsichtigt jedoch eine stärkere Konzentration auf Einzelthemen.
Erwünscht sind studentische Beiträge, die sich aus interdisziplinären Blickwinkeln (z.B. Politikwissenschaft, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaften, Geschichtswissenschaft, Philosophie) kritisch mit Fragen innerhalb des Themenrahmens beschäftigen. Der Fokus der Konferenz liegt dabei ausdrücklich auf der Reflektion kritischer Zugriffe (z.B. poststrukturalistisch, postkolonial, feministisch, postmostmodern, etc.).

  • Revolution als umstrittener Begriff
  • Revolution, Ideologie, Ästhetik
  • Revolutionen erzählen
  • Tanzende Verhältnisse - revolutionäre Gewalt
  • Revolution - Reform - Evolution
  • Revolutionäre Begehren
  • Revolutionen in und gegen den Staat
  • Revolutionäre Körper?
  • Revolution und Deutungsmacht
  • Nach den Revolutionen?
  • etc.

    Weitere Themenvorschläge sind ausdrücklich erwünscht.
    Die Vorträge sollten ca. 15min lang sein. Sie werden zu thematischen Blöcken zusammengefasst, in denen es viel Raum für Diskussionen geben wird. Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Bitte beachtet, dass Ihr im Falle der Annahme Eures Vortrages bis zum 15. Juni 2006 eine drei- bis vierseitigen Kurzbeitrag für die Webpage vorbereiten müsst. Hier geht es zu den Beiträgen des Studentenforums der
    Die Herausgabe eines Sammelbandes mit ausgewählten studentischen Beiträgen ist geplant.
    Bitte reicht Eure Anmeldung und Euer Abstact über unser Webformular ein. Als TeilnehmerIn des Studentenforums bitten wir Euch, dies auf dem Formular kenntlich zu machen. Anmeldeschluss: 15. Mai 2006
    Bei Fragen könnt Ihr die Organisatoren des Studentenforums unter zu kontaktieren.